Hier sehen Sie einige Bilder unserer Badsanierungen. Weitere Bilder und Zeichnungen renovierter Bäder können Sie in in unserem Büro einsehen.

Badumbau 1: Vorher / Nachher

Das vorhandene Bad im Obergeschoß bot nicht mehr den erwünschten Komfort und wurde grundlegend saniert. Das Dachfenster und die Tür wurden getauscht, sowie die Dachschräge - nun ohne Paneele - erneuert. Dadurch wirkt der gesamte Raum viel heller und eleganter. Die eingeengte vorhandene Badewanne wurde nicht mehr genutzt, was sich jedoch nach der Sanierung änderte. Eine kleine lichtdurchflutete Wellnessoase entstand. Mit Wellness geht es auch beim WC weiter. Die neue Dusch-WC-Anlage bietet jeden hygienischen Komfort sowie Sitzheizung, Nachtlicht, verschiedene Reinigungsprogramme und automatische Trockung. Papier ade`! Und wirklich : Dieser WC-Deckel klappt sensorgesteuert hoch und auch wieder herunter.

Die neue Mineralgußduschwanne konnte superflach eingebaut werden und größer als zuvor. Die transparente und elegante sowie pflegeleichte rahmenlose Duschabtrennung läßt das Bad weiterhin großzügig erscheinen und gibt den Blick auf schöne Details frei.

Die moderne Waschplatzanlage mit dezenter Zusatzbeleuchtung ist nicht nur ein Blickfang, sie dient als Stauraum für alle Untensilien und Handtücher.

 

Badumbau 2: Vorher / Nachher

Das Badezimmer des Reihenhauses aus den 90iger Jahren entsprach nicht mehr den Vorstellungen der Eigentümer.

Die Wanne blockierte viel Raum im Bad und die Dusche war unpraktisch und klein. Die neue Wanne fand einen schönen Platz vor dem Fenster und eine fernsteuerbare Lesebeleuchtung. Der Papierhalter und die Bürstengarnitur verbergen sich in einem Unterputzschrank neben dem WC.

Der abgerundete Waschplatz wirkt trotz seiner Größe platzsparend und bietet viel Stauraum. Die neue Duschwanne ist superflach montiert und bietet mit 120 x 90 cm ein komfortables Duscherlebnis.

Badumbau 3: Vorher / Nachher

Ein verschlissener Duschtempel und einige andere Aspekte erforderten die Renovierung des Duschbades. Eine flache Duschwanne mit rahmenloser Duschabtrennung und eine grifflose Badmöbelvariante bringen Eleganz in das neue Badezimmer. Das spülrandlose Dusch-WC punktet hygienisch und mit Komfort. Verschiedene Lichtquellen erzeugen unterschiedliche Stimmungen. Die faszinierenden Fliesen in der Optik versteinerter Rinde wirken natürlich und warm.

Ruschhemmend auf dem Boden und glänzend an der Wand.

Badumbau 4: Vorher / Nachher

Tja, auch hier. Die kleine Dusche mit dem hohen Einstieg, fehlender Stauraum ... und die Fliesen. Das neue Bad präsentiert sich mit großformatigen Fliesen. Die maßgefertigte Dusche ist breiter als vorher. Ein kleines Regal an der Wanne und Ablagefläche bieten zusätzlichen Komfort. In der großzügigen Badmöbelwand finden alle benötigten Dinge ihren Platz.

Badumbau 5: Vorher / Nachher

Das Badezimmer wirkte noch nicht renovierungsbedürftig, jedoch fehlte moderner Komfort. Nun wirkt das neue Bad in warmen natürlichen Farben wohnlicher. Die große Walk-In-Dusche bietet mehr Bequemlichkeit und die attraktive Doppelwaschtischanlage genügend Stauraum. Die dimmbaren Spots in der Decke tauchen das Bad in das gewünschte Licht.

Badumbau 6: Vorher / Nachher

Auch hier funktionierte theoretisch noch alles. Das Bad wirkte durch die extreme Schräge, Abkofferungen und Deckenpaneele sehr eingeengt. Im neuen Bad wurde Platz geschaffen. Zeitlos schlicht und elegant, zeigt sich das Bad nun hell und freundlich. Die beiden Lichtquellen verändern die Stimmung im Bad - optisch auch die Farbe.

Badumbau 7: Vorher / Nachher

Das Badezimmer sollte fit für die Zukunft umgebaut werden. Obwohl großzügig geschnitten, gab es keine Dusche. Platz war genug für eine große Walk-In-Dusche.

Die zeitlos schönen Badmöbel nehmen alle Utensilien auf und sorgen damit für einen ungetrübten Blick auf das elegante Bad.

 

Badumbau 8: Vorher / Nachher

Das Badezimmer im Altbau sollte barrierefrei umgebaut werden. Die Eckwanne blockiert viel Fläche und wurde deshalb ersatzlos gestrichen. Dafür wurde eine bodenebene Maßduschanlage gebaut. Das Schiebeelement der raffinierten Walk-In-Dusche wird nach Gebrauch weggeschoben. Auch vorhandene Schächte/Mauern können so in eine neue Duschanlage einbezogen werden, ohne dass

Schmutzecken entstehen. Das Mäuerchen bildet einen Spritzschutz für die Dusche und einen Sichtschutz für das Dusch-WC. Ein großer Waschplatz und eine Badmöbelkombination, die in die vorhandene Nische eingefügt wurden, bieten nun reichlich eleganten Stauraum.

Badumbau 9: Vorher / Nachher

Das Standard-Reihenhausbad sollte in ein elegantes komfortables Bad verwandelt werden. Eine größere Viertelkreisdusche und eine abgerundete Platzsparwanne schaffen nun Raum für mehr Komfort. Auch das WC über Eck sieht nicht nur optisch gut aus sondern ermöglicht noch einen schönen Möbelwaschplatz. Eine beleuchtete Nische entstand im ungenutzen Trockenbau. Prima, um Flakons zu präsentieren und Geräte aufzuladen. Die warmen Farben der Fliesen schaffen behagliche Atmosphäre.

Badumbau 10: Vorher/Nachher

Die Grundsanierung des Altbaubades war dringend erforderlich. Nach dem Umbau zeigt sich das neue Bad in warmen Farben, die zusätzlich eingebaute Fußbodenheizung sorgt für Behaglichkeit. Die bodenebene Dusche wurde so großzügig wie möglich gebaut. Kombiniert mit einem Duschpaneel , Sicherheitsgriffen und einem Duschklappsitz

ist eine Wohlfühloase entstanden. Die Waschmaschine wird hinter der Dusche versteckt und ein einzelner Schrank sorgt dafür, dass die Waschmittel griffbereit sind.

Ein formschöner Waschtisch und ein Wand-WC runden das

neue Bad ab. Insgesamt eine beeindruckende Verwandlung.

Badumbau 11: Vorher/Nachher

Das Bad aus den 90iger Jahren war wertig eingerichtet und die Objekte keineswegs abgenutzt. Jedoch gab es im Bad keine Dusche, es mangelte an Stauraum und frischem Design. Der Grundriß des Bades war eine Herausforderung.

In der ehemaligen Abstellnische entstand eine großzügige bodengleiche Dusche. Für den Raumgewinn wurde eine pfiffige Platzsparwanne eingebaut und das WC über Eck montiert. So fanden eine große Badmöbelanlage und ein Hochschrank nach der Renovierung Platz. Einbauspots belichten das Badezimmer nun gut. Eine Entlüftung sorgt dafür, dass keine Feuchtigkeit im Bad verbleibt.

Badumbau 12: Bad im Plattenbau

Klein, aber fein. Das Badezimmer im Plattenbau wurde bereits einmal saniert. Die Besitzerin wünschte sich nun statt der Badewanne ein großzügige Dusche mit niedrigem Einstieg.Die Falttüren der Dusche können nach Benutzung einfach weggeklappt werden. Dadurch läßt sich Bewegungsraum gewinnen. Der neue Waschplatz sollte auch Stauraum bieten. Die störenden Rohre sollten "verschwinden" und der Heizkörper in neuer Gestalt erscheinen. Der Anschluß der Waschmaschine wurde so optimiert, so daß störende Schläuche und Rohr entfielen. Die eleganten großformatigen Fliesen lassen das kleine Badezimmer größer erscheinen.

Badumbau13: Reihenhaus im Obergeschoß

Das Badezimmer aus den 90iger Jahren entsprach nicht mehr den Bedürfnissen der Besitzer. Ein Stand-WC, eine Dusche mit hohem Einstieg und Rohrabkofferungen durch das ganze Bad trübten das Wohlbefinden im Bad. Die bodengleiche Dusche mit wegschwenkbaren Türen bietet sicheres Duschen und gleichzeitig danach wieder Raumgewinn. Die Raumsparwanne punktet trotzdem mit angenehmen Badekomfort, wie die Besitzer erfreut feststellten. Das neue spülrandlose Wand-WC zeigt sich raumparend über Eck montiert.

Durch die Umgestaltung ist nun auch Platz für einen eleganten großzügigen Waschplatz mit viel Stauraum.

Ein moderner Badheizkörper sorgt für Wärme, unterstützt von einer elektrischen Fußbodenheizung für noch mehr Komfort.

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns:

Silke Wötzel

Badstudio GmbH

Adolf-Damaschke-Str. 14
14542 Werder (Havel)

 

Telefon: (03327) 45603
Telefax: (03327) 45491

 

Geschäftszeiten:

Badberatung nur nach Terminvereinbarung auch außerhalb der Kerngeschäftszeiten:

 

unter (03327) 45603

 

Kerngeschäftszeiten:

Montag, Dienstag,

Freitag

11:00-18:00 Uhr

Donnerstag

12:00-18:00 Uhr

Mittwoch, Samstag

geschlossen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silke Wötzel Badstudio GmbH